Die versteckte Geschäftsarcade.

An einem kalten Samstag im Februar machte ich mich auf den Weg, um mit den neuen Geschäften hinterm  Rettungshaus zu reden.
Eine gute Stelle um anzufangen, ist bei Edith im Café Melange. Hier bekommt man nämlich eine gute Tasse Kaffee mit Zubehör, während wir beiden uns aufwärmen zu einem tiefgreifenden Interview.

Café Melange

Edith Schulz wird von einer brennenden Ambition getrieben, leckere Waren anzubieten, die man sonst selten findet. Sie beginnt stolz die Runde damit, eine Auswahl an Tee’s vorzuzeigen; über 100 verschiedene Mischungen und darüber hinaus alle die bekannten Sorten. Ob sie den Geschmack von allen beschreiben kann, weiss ich nicht; aber die Stichproben, die ich nachfragte, konnte sie  auf jeden Fall erklären – Ihr müsst sie selbst testen und Euren eigenen Favoriten finden.

Jedoch ist das Café der Dreh- und Angelpunkt im Geschäft. Es unterscheidet sich sehr von anderen Cafés,  jedoch mit einer sehr individuellen Prägung. Es gibt nicht zwei Stuehle, die gleich sind. Wenn Du eine Möglichkeit haben möchtest, einen Stuhl frei zu wählen, musst Du natürlich früh kommen, aber sie sehen doch alle sehr behaglich aus. Sollte da nicht einer sein, der auch zu Dir passt? Edith backt selbst die leckeren Kuchen, genauso, wie sie auch kleinere Lunchgerichte herstellt, wie z. B. Sandwiches und derartiges. Dagegen hält sie sich von warmen Gerichten und Mittagsgerichten fern. Sie sagst selbst: “Davon haben wir so viele im Dorf, die ihre Sache gut machen.”  In naher Zukunft kommt eine Espressomaschine und ein grösserer Kühltisch für frische Kuchen. Sie sieht also eine Saison voraus, mit noch mehr Aktivitet im Café. Hier schliesst sie mit einem Lächeln: ”Es wird ein megaspannendes Jahr!”

Edith betreibt das Café in Vorupør bereits seit 4 Jahren. Sie begann in der Vesterhavsgade (da, wo sich heute ”Stangmasken” befindet) in den ersten 2 Jahren, danach kam ein Jahr als Teil von ”Fru Lock”, im gleichen Gebäude wie ”Westwind”, und nun das letzte Jahr hier am Geschäftsmarktplatz.

Ein Erfolg der neuen Plazierung, waren Kurse im Bemalen von Porzellan. Man meldet sich einfach im Café an, wählt ein Stück Porzellan, und dann versucht man sich an verschiedenen Techniken und bekommt persönliche Hilfe und Anleitung, bis man zum Schluss mit einem hübschen, uniken, fertigen Resultat in der Hand steht.

Mit Spannung folgt man dieser Entwicklung, wo die Kreativität Hand in Hand geht mit einer leckeren Kaffeepause.

Edith bei Tee

Edith bei Tee

Blick im Cafe

Blick im Cafe

Porzellan malen

Porzellan malen

Blick im Geschäft

Blick im Geschäft

Meta bei Kleidung

Meta bei Kleidung

Blick im Geschäft

Blick im Geschäft

Fru Lock:

Unser nächster Stop ist bei Meta Lock, dem gleichnamigen Geschäft. Das Geschäft, dass sich darauf spezialisiert hat, die reifere, qualitätsbewuste Kundin einzukleiden. Meta betreibt die Boutique in Vorupør bereits seit 9 Jahren, an 3 verschiedenen Adresssen: Zuerst in dem früheren “Huset” an der Vesterhavsgade, die letzten 7 Jahre im gleichen Gebäude, wie ”Westwind”, und nun also seit dem letzten Jahr am neuen Geschäftsmarktplatz. Auf die Frage hin: ”Wo war es nun am Besten?” lächelt sie und antwortet, dass es besser und besser wird, während sie hinzufügt: ”Es ist vielleicht gar nicht so wichtig mit dem Standort, da ihre Stammkunden sie, und ihr Geschäft,  nach und nach kennengelernt haben. Manche Kunden kommen Jahr für Jahr, und es ist wunderbar deutlich, dass sie mit einer von zu Hause aus geschriebenen Einkaufsliste anreisen, wenn sie in diese Gegend kommen. ”Es ist nicht, weil es dieses Label in dem Ort aus dem sie kommen nicht gibt, ob es nun Kopenhagen, Arhus oder Hamburg ist, sondern, weil hier an dieser Stelle, alle die guten Marken zusammen  gesammelt sind. Und hier hat man gleichzeitig Zeit fuer eine kleine Plauderstunde.

Das eine sind die Stammkunden, das andere sind vorbeiziehende Shoppingtouristen. Hier hofft Meta, dass die Fassade raus Richtung Mole mehr einladend wirkt, sodas mehr Kunden auf unbemerkten Pfaden den Weg in ihr Geschäft finden. Wir können natürlich gut hier stehen und aus dem Fenster schauen, und glauben, dass dieses eine gute Geschäftspassage ist, aber es ist Fakt, dass viel zu wenige wissen, dass hier auf dem guten Platz eine Geschäftsarcade mit interessanten Läden liegt. ”Und von denen gibt es sicher viele, die etwas brauchen von dem, was ich anbiete.” Ich kann es natürlich nicht lassen zu fragen, was ”Fru Lock” besser kann, als andere Bekleidungsboutiquen?” Dazu lautet die Antwort: “Wir haben uns spezialisiert auf Bekleidung für die qualitätsbewusste Frau. Kleidung, die lange hält, aufgrund der Qualität aber auch wegen des zeitlosen Designs.” Und mit einem Lächeln fügt sie hinzu: “Kleidung mit dem gewissen Etwas, ” während sie ein wunderhübsches Kleid hochhält.

My Deluxe 

Der letzte Stop auf meiner Tour ist bei My Deluxe, wo es schwierig wird mit Heidi zu reden, da Kunden im Laden sind. Ich benutzte die Wartezeit, um mir ein wenig die Modefarben des Jahres anzuschauen.

Als die Kunden mit ihrem Einkauf fertig sind, wird es Zeit für die grosse Frage: ”Wie geht’s mit dem Geschäft?” Mit einem verschmitzten Lächeln im Gesicht antwortet sie, dass es eigentlich gar nicht so schlecht geht. – Wir, die aus THY kommen, wissen natürlich, dass es über alle Erwartungen gut geht, wenn sie so scheinbar bescheiden antwortet.  Wir sind hier ja viel sichtbarer geworden. Und die Tatsache, dass wir mehrere Geschäfte auf einem Platz sind, macht es leichter, Kunden heranzuziehen. Wenn die lokale Bevölkerung und die aus den umliegenden Orten sagen: ”Wir machen eine Fahrt nach Vorupør”, dann meinen die meisten, dass sie eine Tour ans Wasser machen wollen. ”Und hier finden sie dann uns, direkt hinter dem Rettungshaus, und das ist einfach fantastisch”, sagt Heidi.

Eine andere Sache, die vielleicht einen Unterschied macht zu den 4 Jahren am Hotelvej, ist ein deutlich schärferes Profil. Frueher (unter dem Namen -Fashion no. 1-) wendete sich das Geschäft an ein breitgefächertes Publikum, um eine möglichst grosse Kundengruppe zu  erreichen. Jedoch wegen etwas eingeschränkterem Platzangebot, aber insbesondere auf dem Hintergrund von Erfahrung, ist das Konzept auf junge Frauen von 20 Jahren aufwärts zusammenschraubt. “Was jedoch nicht heissen soll, dass wir nicht auch an andere Altersgruppen gerne verkaufen.” Lächelt Heidi. Dazu im Gegensatz haben wir nun ein tiefgreifenderes Angebot, sodas man eine grössere Auswahl hat.

Viele Marken sind durch andere ersetzt worden, und dies hat im Geschäft ein gutes Resultat gegeben. Die meisten Kunden kommentieren die schicke und andere Einrichtung positiv, aber auch die vielen zusammenhängenden Konzepte und Farben, erzählt Heidi.

Dass ”My Deluxe” eine Boutique ist, die weiss, was “Inn” ist, und was Mode ist,  kommt deutlich zum Ausdruck, als wir eine Runde durch den Laden gehen, um eine Stelle zu finden, wo wir in Foto machen wollen.

Diese Zeit, nun ausserhalb der Saison, wird genutzt, um einen brandneuen Webshop zu installieren. Dies ist eine gute Ausnutzung der stillen Zeit ausserhalb der Saison und gibt gleichzeitig die Möglichkeit, noch mehr Rotation ins Warenlager zu bringen. Die neue Homepage mit dazugehörigem Webshop befindet sich kurz vor der Fertigstellung. Ob dieser nicht wohl auch ein Erfolg werden wird?

Heidi beim Kasse

Heidi beim Kasse

Blick im Geschäft

Blick im Geschäft

Heidi bei die neue Waren

Heidi bei die neue Waren

Der Rundgang in den drei interessanten Läden endet nun mit einer weiteren Tasse Kaffee bei Edith, während ich darüber nachdenke, wieviel Energie diese drei selbständigen Frauen in ihre Geschäfte legen. Es ist nicht leicht, einen Detailhandel mit Konkurrenz von grossen Warenhäusern und insbesondere dem augenblicklichen,  ganz grossen Konkurrenten, das Internet, zu betreiben.

Hier auf dem Geschäftsmarktplatz haben wir auf alle Fälle gute Beispiele dafür, wie man einen eigenen Platz und ein eigenes Profil auf dem Markt findet. Betrieben von einem gut zusammengesetztem Sortiment, eine ehrliche und gute, persönliche Bedienung, eingerahmt von schicken Läden. Und nicht zuletzt getrieben von starkem, persönlichem Engagement und draufgängerischer Kraft. Lasst uns hoffen, das der Zugang zu dem Geschäftsmarktplatz in der kommenden Saison noch spannender wird, sodass noch mehr Feriengäste und Festwohnende den Weg hierher finden.

REKLAME

Vø Pilleovne feriepartner.jpg Nørvo Meny fiskecomp_detailsalg.jpg logo-footsie.jpg Per Pedersen Stenbjerg Camping siggeline-logo.jpg westwind_logo_354x173.jpg Sol og Strand nybolig-logo.jpg Thy VVS Museum Thy Altibox Siggelines Vø Kraft VarmeVærk Boutique Melange Sparekassen Thy Og Vorupør Feriehusudlejning stangmasken.jpg Vorupør Camping.jpg Sparekassen Thy sparekassen-thy-354x173px-web.jpg